Klatschmohn – Blume des Jahres 2017

Der Klatschmohn - Mit seinen knallroten hauchdünnen Blüten steht er auf Wiesen und in Getreidefeldern und zeigt an, dass es Sommer ist. Die Hamburger Loki Schmidt Stiftung hat die Ackerwildpflanze jetzt zur Blume des Jahres 2017 gekürt. Denn mit der Sommerromantik, die viele Menschen aus ihrer Kindheit kennen, könnte bald Schluss sein. Ackerwildblumen gehen nämlich zunehmend verloren, weil ihnen der Lebensraum fehlt. "Der beliebte Klatschmohn steht in diesem Jahr für viele andere bedrohte Ackerw...
mehr

Fichte – Baum des Jahres 2017

© www.shutterstock.com Dagmar Roubalova
Die Gewöhnliche Fichte (Picea abies) ist die einzige in Deutschland natürlich vorkommende Fichtenart. Höchst kontrovers und emotional kann es zugehen, wenn von der Fichte die Rede ist. Für die einen trägt sie den unantastbaren Glorienschein des „Brotbaums der deutschen Forstwirtschaft“. Dagegengehalten wird unter anderem auch mit Sätzen wie: „Willst du den Wald bestimmt vernichten, pflanze nichts als reine Fichten!“. Es geht dabei selbstverständlich nicht um die Fichte an sich. Die ist unsc...
mehr

Waldkauz – Vogel des Jahres 2017

©www.shutterstock.com Ben Queenborough
Jäger der Nacht Der Waldkauz kann besonders gut hören und sehen und geht vorwiegend nachts auf die Jagd. Er wird 40 bis 42 cm groß, hat große, runde Knopfaugen und ist mit seinem rindenfarbigen Gefieder perfekt getarnt. Tagsüber versteckt sich der Waldkauz in Höhlen von Bäumen - im Wald, in städtischen Parkanlagen, Gärten oder auf Friedhöfen. Er schläft nicht nur in diesen Höhlen, sondern zieht darin auch seine Jungen auf. Dort ist der Waldkauz prima vor Feinden geschützt. Werden alte Hoh...
mehr