Den Stromberg entdecken

Den Stromberg entdecken
Jüdischer Friedhof Freudental, Pfeiffer Hütte, Ruine Blankenhorn, Mammutbäume, Wolfsstein, Gipfel Schönenberg sind Ziele dieser Wanderung
20 km – 6,5 Std.- 440 m ↑↓

Fahrt mit öffentlichenVerkehrsmitteln,  die Abfahrtszeit wird noch bekannt gegeben.

WF Wolfgang Schotzko  07141-73958 oder wolfgang.schotzko@kabelbw.de  Mobil 01637395811

 

Wein, Wälder, Weiden – am Rande des Strombergs ließ es sich Friedrich I. von Württemberg schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts gut gehen.

Die Sommerresidenz bezog der Hofstaat im Schloss in Freudental und die nahen Wälder wurden zum Schauplatz der adligen Jagdlust. Im Winkel zwischen Bönnigheim und Freudental sind immer noch Zeugnisse der damaligen Zeit zu sehen. Auf dieser kleinen Rundwanderung über alte und neue Wege finden wir Echos der württembergischen Geschichte, lernen Episoden von Adel, Jagd, Waldnutzung und Siedlungsgeschichte kennen. Eine Führung dazu gibt es von der Ortsgruppe Bönnigheim.