Anstehende Termine:

Termin Informationen:

  • Mi
    16
    Mai
    2018

    Zu den Orchideen

    13.00 UhrParkplatz Hallenbad Freiberg

    Bocksriemenzunge
    Zur Orchideenblüte im Naturschutzgebiet Füllmenbacher Hofberg

    am Mittwoch 16. Mai 2018

     

    Treffpunkt: 13:00 Uhr hinter dem Hallenbad zur Fahrt mit Pkw nach Gündelbach im Stromberg.

    Der Wanderparkplatz befindet sich ca. 1 km außerhalb von Gündelbach (links abgehend und ohne Bezeichnung) Richtung Häfnerhaslach (K1644). Der Höhenunterschied zwischen dem Streitenbachtal und dem Füllmenbacher Hofberg beträgt 85 m. Gündelbach liegt an der Deutschen Fachwerkstraße und beeindruckt durch seine schmucken Häuserfassaden.

    Durch das Waldgebiet Streichert erreichen wir die Höhenlage von Häfnerhaslach und im weiteren Verlauf den Füllmenbacher Hofberg. In dem nicht bewirtschafteten und unbewaldeten Bereich hat sich ein Trespen-Halbtrockenrasen gebildet. Hier finden wir u.a. verschiedene Knabenkräuter (Helm-, Stattliches-, Purpurknabenkraut). Auch die seltene Bocksriemenzunge mit ihrer bis zu 5 cm langen, wie ein Korkenzieher gedrehten Unterlippe, hat hier ihren Standort. Die Aussicht in das waldreiche Gebiet (Enzkreis) fällt zuerst auf die Rodungsinsel des Füllemb.Hofbergs. Das Kloster Maulbronn hat dieses Gehöft im Mittelalter durch Mönche bewirtschaftet. Nordwestlich am Streitenbach liegt die gleichnamige Freizeitanlage, die aus einer Waldarbeitersiedlung hervorgegangen ist. Eines der Häuser wurde 1968 dem Schwäbischen Albverein überlassen. Es wird nur für Kinder-, Jugend- und Familienarbeit genutzt und vermietet. Der Schwäbische Albverein übernimmt dort jedes Jahr umfangreiche Pflegearbeiten.

    Die Wanderung beträgt 7,5 km und ist auf befestigten Wegen gut begehbar. Eine Einkehr ist am Schluss der Wanderung vorgesehen. Trotzdem sollte ein Getränk und eine kleine Stärkung mitgenommen werden.

    Wanderführerin ist Gertrud Wieland

     Am letzen Samstag im September findet hier eine Pflegemaßnahme statt, nur durch diese Aktion ist es möglich, diese Blumenpracht für die Zukunft zu erhalten.  Deshalb auch diesen Samstag jetzt schon im Kalender eintragen und mit machen - viele Hände verkürzen den zeitlichen Einsatz - ein Vesper rundet diesen Einsatz ab